Die Sportförderung ist ein Kernbereich der hessischen Politik

Über 35.000 Euro für Sportvereine im Main-Kinzig-Kreis

Anlässlich der Unterzeichnung von 35 Zuwendungsbescheiden mit einem Gesamtvolumen von über 265.000 Euro an hessische Sportvereine durch den hessischen Sportminister Peter Beuth, teilen die heimischen Landtagsabgeordneten Michael Reul und Heiko Kasseckert (beide CDU) mit, dass auch Mittel für die Unterstützung der Vereinsarbeit in den Main-Kinzig-Kreis fließen.

„Die Hanauer Rudergesellschaft 1879 e. V. erhält im Zuge dieser Maßnahme eine Zuwendung in Höhe von 30.000 Euro für die Sanierung ihres Bootshauses und der Sportverein Marjoss 1.500 Euro für die Instandsetzung des Sportlerheims. 500 Euro werden an die Sportgemeinschaft Bad Soden zur Förderung der allgemeinen Vereinsarbeit in der Kurstadt überwiesen.

Die Hessische Landesregierung unterstützt bei der jetzigen Förderung insbesondere die kleinen Vereine im Breitensport bei Neuanschaffungen von Sportgeräten und zur Sicherung des Trainings- und Spielbetriebs.

Dass der Sport in Hessen dabei mit seiner Vielfältigkeit zu den Kernaufgaben der Hessischen Landesregierung zählt, ist nur zu begrüßen, zumal der Sport nicht nur in den Bereichen der Gesundheit, der Integration und der Jugendförderung eine wichtige Rolle spielt. Diese Funktion wird in den Sportvereinen und –verbänden in der Regel von engagierten, ehrenamtlichen Menschen organisiert, denen wir für ihr Engagement ebenso danken, wie Herrn Staatsminister Peter Beuth für die Unterstützung der Sporttreibenden in Hessen“, so Michael Reul und Heiko Kasseckert.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben