Zuschüsse für Heizungstausch

Kasseckert unterstützt Aktion zur Heizungsmodernisierung des Landesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft

MdL Heiko Kasseckert, LDEW-Vorsitzender Dr. Constantin Alsheimer, MdL Dirk Landau
MdL Heiko Kasseckert, LDEW-Vorsitzender Dr. Constantin Alsheimer, MdL Dirk Landau
Die im vergangenen Jahr vom Landesverband der Energie- und Wasserwirtschaft Hessen/Rheinland-Pfalz (LDEW) zusammen mit Zukunft ERDGAS initiierten Rauschtauschwochen zur Heizungsmodernisierung sind seit dem 1. März 2018 in eine neue Runde gegangen.

Die im vergangenen Jahr vom Landesverband der Energie- und Wasserwirtschaft Hessen/Rheinland-Pfalz (LDEW) zusammen mit Zukunft ERDGAS initiierten Rauschtauschwochen zur Heizungsmodernisierung sind seit dem 1. März 2018 in eine neue Runde gegangen.

Vor dem Hintergrund der aktuellen CO2-Diskussionen begrüßt der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Heiko Kasseckert, die Gemeinschaftsaktion von Energieversorgern und Heizgeräteherstellern zur Modernisierung von Heizungsanlagen. Bei einer ähnlichen Aktion wurden in 2017 mehr als 4.200 Heizkessel modernisiert. Dadurch werden über die erwartete Lebenszeit dieser Kessel rund 270.000 Tonnen CO2 eingespart.

Im Rahmen der Raustauschwochen belohnen die teilnehmenden Stadtwerke, zu denen auch die Stadtwerke Hanau gehören, jeden Hauseigentümer, der seinen alten Kessel im Aktionszeitraum vom 1. März bis zum 31. Oktober 2018 auf moderne Erdgastechnologie umstellt, mit einer Prämie. Allein in Hessen sind noch rund 700.000 Ölkessel sowie rund 900.000 veraltete Gas-Niedertemperaturkessel im Einsatz, die auf moderne Erdgas-Brennwerttechnik umgestellt werden könnten.

„Ohne Wärmewende kann die Energiewende nicht gelingen. Und die fängt in Deutschlands Heizungskellern an. Umso mehr freuen wir uns über Aktionen wie die Raustauschwochen, die Verbrauchern einen zusätzlichen Anreiz zur Heizungsmodernisierung bieten“, sagt Heiko Kasseckert. Er sieht in den Raustauschwochen einen wichtigen Impuls, die Potenziale zur Reduktion von Treibhausgasen in deutschen Heizungskellern zu nutzen. 

„Wer in eine neue Heizung investiert, spart Energie und schont damit die Umwelt und den Geldbeutel“, betont der LDEW-Vorsitzende Dr. Constantin H. Alsheimer und ergänzt: „Ich bin zuversichtlich, dass wir mit den Raustauschwochen auch in diesem Jahr wieder viele Hauseigentümer in der Region für das Thema Heizungsmodernisierung sensibilisieren und zu einem Heizungstausch motivieren können.“ 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben